• BLUE PORT
    KIEL

    N 54° 19' E10° 8'

BLUE PORT KIEL.

Blau
 
Meer, Himmel, Planet
 
Blau ist das neue Grün
 
Für uns steht BLUE PORT KIEL
für die Vereinbarkeit von
Nachhaltigkeit und Leistung

200.000 Kilowattstunden Sonnenenergie im Jahr produzieren unsere Fotovoltaikanlagen allein im Ostuferhafen, die wir zur Deckung unseres Eigenbedarfes nutzen. Überschüsse speisen wir in das Netz der Stadtwerke ein. PORT OF KIEL als Energielieferant.
Zehn von 50 Gabelstaplern werden bei uns elektrisch betrieben. 15 Prozent unserer Pkw-Flotte sind mittlerweile E-Mobile, die als Poolfahrzeuge eingesetzt werden. In Zukunft soll die Elektromobilität weiter ausgebaut werden. Dazu ist geplant, immer mehr Fahrzeuge auch im Umschlagsbetrieb zu ersetzen. (Läuft also!)
2019 ist die erste Landstromanlage für die Fähren der Color Line ans Netz gegangen und ermöglicht ein Abstellen der Schiffsgeneratoren während der Liegezeit. 2020 folgen Schwedenkai, Stena Line, und Ostseekai, Kreuzfahrtschiffe. (Motoren aus!)
Im Juni 2017 ging am Kieler Ostseekai die modernste Annahmeeinrichtung für Schiffsabwässer an der deutschen Küste in Betrieb und leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Meere. (Alles klar!)
Wir engagieren uns für einen nachhaltigen Transport im Hafenhinterlandverkehr, bei den Gütervor- und Nachläufen. Im Zuge des Ausbaus des Kombinierten Ladungsverkehrs wurden allein im vergangenen Jahr etwa 30.000 Trailer und Container von der Straße auf die umweltfreundlichere Schiene verlagert.
Wir begrenzen unsere Geschäftsflugreisen auf ein notwendiges Maß. Für dennoch getätigte Businessflüge zahlen wir seit 2018 freiwillig Klimaschutzbeiträge an die Organisation „atmosfair“, die dazu verwendet werden, erneuerbare Energien auszubauen. Mehr Informationen: www.atmosfair.de

Ostsee
Kiel ist ein Hafen an der Osteee, die aufgrund ihrer Beschaffenheit ein sehr sensibles Fahrt- und Schutzgebiet ist. Hier ist der Ausstoß von Schiffsemissionen, die Abgabe von Abwässern, die Entsorgung von Müll, die Ausrüstung von Öltankern, die Verwendung von Schiffsanstrichen und die Abgabe von Ballastwasser wesentlich strenger geregelt als in fast allen anderen Fahrtgebieten der Erde. Nicht zuletzt durch die Ausweisung als Emissionskontrollgebiet (ECA) ist die Ostsee – neben den Küsten der USA – eins der weltweit saubersten Fahrtgebiete überhaupt. Reedereien investierten in neue Technologien, um Schiffe noch effizienter zu machen und Emissionen dauerhaft zu reduzieren. Wir finden, die weltweite Umsetzung der Grenzwerte auf 0,5 Prozent Schwefel in Schiffsemissionen ab dem Jahr 2020 ist der richtige Weg in Richtung einer saubereren Umwelt.

Schifffahrt
Über 90 Prozent des Welthandels, fast 95 Prozent des Außenhandels der Europäischen Union und nahezu 70 Prozent des deutschen Im- und Exports werden über den Seeweg abgewickelt. Die Seeschifffahrt stellt nicht nur das leistungsfähigste Transportmittel im internationalen Warenaustausch dar, sondern in Bezug auf den transportbedingten Energieverbrauch und die damit verbundenen Umweltbelastungen auch das effizienteste.

PORT OF KIEL
Trotzdem kann man alles noch besser machen. Auch wir wollen unseren Beitrag leisten und einer der Vorzeigehäfen an der Ostsee werden. Der Kieler Hafen wird weiter wachsen. Und dies ist ökologisch vorteilhaft, da die Schifffahrt – gemessen an der Transportleistung in Tonnenkilometern – der Verkehrsträger mit dem geringsten Ausstoß an Klimagasen ist.

Wir wollen einer der umweltfreundlichsten Häfen Europas werden.