Erstanlauf der „HANSEATIC inspiration“ in Kiel

von Ulf Jahnke

Fundierte Hygiene- und Sicherheitskonzepte greifen am Kieler Ostseekai

Plakettenübergabe in Kiel / Foto: PORT OF KIEL


(Kiel, 2. Oktober 2020) Erstanlauf der „HANSEATIC inspiration“ im Kieler Hafen. Durch den Nord-Ostsee-Kanal kommend, traf das jüngste Expeditionsschiff von Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten am Freitag in Kiel ein. Auf der Aussichtsterrasse des neuen Terminalgebäudes Ostseekai 28 begrüßte der Marketingdirektor des PORT OF KIEL, Dr. Timo Rosenberg, Kapitän Axel Engeldrum herzlich in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt und über-reichte die offizielle Erstanlaufplakette des Hafens. „Wir freuen uns, dass Hapag-Lloyd und TUI Cruises wieder erfolgreich Kreuzfahrten durchführen und Kiel ein regelmäßiger Ausgangspunkt dieser Reisen ist. Für den Hafen hat, wie für die Reedereien, der Gesundheitsschutz von Gästen und Crew Priorität. Durch die professionelle Umsetzung der erarbeiteten Konzepte ist ein verantwortungsvoll betriebener Seetourismus auch unter den aktuellen Bedingungen möglich“, so Timo Rosenberg. Die „HANSEATIC inspiration“ startet am Abend zu einer 7-tägigen Ostsee- und Nordseekreuzfahrt, die zunächst nach Wismar und Flensburg, dann durch den Kiel-Kanal Richtung Bremen und weiter über Helgoland bis nach Sylt führt, bevor die Reise am 9. Oktober in Hamburg endet. Das vergleichsweise kleine, mit 15.680 BRZ vermessene, 139 m lange Expeditionsschiff wurde erst im Oktober 2019 in Dienst gestellt. Es verfügt über 120 Kabinen bzw. Suiten und fährt derzeit mit einer um ca. 40 % verringerten Gästezahl.

Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten hat in Zusammenarbeit mit Experten und den zuständigen Behörden frühzeitig ein Präventions- und Sicherheitskonzept zur Wiederaufnahme des Kreuz-fahrtbetriebs erarbeitet. Hieran richtet sich auch der PORT OF KIEL bei der Abfertigung im Hafen aus. Basierend auf dem 10-Punkte-Plan der Reederei besteht bereits eine PCR-Testpflicht vor Reiseantritt für alle Passagiere. Beim Boarding ist ein Gesundheitsfragebogen vorzuweisen. Im Terminal wird ein obligatorisches Screening durch Wärmebildkameras für Gäste vor dem Einsteigen durchgeführt. Das Boarding findet zeitlich entzerrt und gruppen-weise statt. In den Terminals wurden Reinigungs- und Desinfektionsroutinen an Hygienestandards in Bezug auf Covid-19 angepasst sowie ein medizinischer Konsultationsbereich ein-gerichtet. Mindestabstände werden während der Check-In-Prozesse jederzeit eingehalten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist im Terminalgebäude obligatorisch. Seitens des Hafens wurde zudem das Port Operations-Team personell verstärkt und alle Mitarbeiter*innen speziell geschult. Erstes Kreuzfahrtschiff, das in Kiel in diesem Jahr Gäste an Bord nahm, war Anfang August die „Mein Schiff 1“ von TUI Cruises. Der Anlauf der „HANSEATIC inspiration“ ist der vierzehnte Anlauf eines Kreuzfahrtschiffes in dieser Saison.

Plakettenübergabe in Kiel:
- Axel Engeldrum, Kapitän der "HANSEATIC Inspiration"
- Dr. Timo Rosenberg, Marketingdirektor PORT OF KIEL
- Jan Henze, Agentur Sartori & Berger
- Tiziana la Rocca, Hotelmanagerin "HANSEATIC Inspiration"
- Anke Klisch, General Expedition Manager "HANSEATIC Inspiration"

 

   

Zurück