von Ulf Jahnke

350. Anlauf eines MSC-Kreuzfahrtschiffes in Kiel

Bronzeplakette zur Erinnerung an den Jubiläumsanlauf am Ostseekai

MSC Jubiläumsanlauf in Kiel

(Kiel, 2. September 2017) 350. Anlauf eines MSC-Kreuzfahrtschiffes im Kieler Hafen: Zum Abschluss einer großen Ostseereise machte die „MSC Fantasia“ aus St. Petersburg (Russland) kommend am frühen Samstagmorgen (2.9.) am Ostseekai fest. Anlässlich des Jubiläumsanlaufes wurde Kapitän Guiseppe Galano von der Kreuzfahrtdirektorin des PORT OF KIEL, Nicole Claus, herzlich im Hafen der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt willkommen geheißen: „Mit 350 Anläufen ist MSC diejenige Kreuzfahrtreederei, die bisher am häufigsten in unserem Hafen zu Gast war. Reederei und Hafen verbindet eine langjährige vertrauensvolle Partnerschaft, die wir weiter ausbauen wollen.“ Am Ostseekai enthüllten Kapitän Galano und Nicole Claus anschließend eine Bronzeplakette im Walk of Cruise Ships, die an den Jubiläumsanlauf erinnert. Der Walk of Cruise Ships ehrt Reedereien und Ereignisse, die für den Kreuzfahrtstandort Kiel von besonderer Bedeutung sind. Kreuzfahrtschiffe von MSC laufen den Kieler Hafen bereits seit zwölf Jahren regelmäßig an. Den Auftakt machte am 4. September 2005 die „Rhapsody“, bevor Kiel in 2006 zum Basishafen der Reederei aufstieg. Kiel ist seither fester Bestandteil der Routenplanung für Nordeuropa und wurde bis dato von neun verschiedenen MSC-Kreuzfahrtschiffen angelaufen.

Die mit 138.000 BRZ vermessene, 333 m lange „MSC Fantasia“ ist in diesem Jahr das größte Kreuzfahrtschiff mit Basishafen Kiel. Von Kiel unternahm die „MSC Fantasia“ in dieser Saison schon insgesamt 18 Reisen; drei weitere folgen bis zum Saisonfinale am 16. September, wenn das Schiff Kurs auf das Mittelmeer nimmt. Die Nordeuropakreuzfahrten führten und führen die „MSC Fantasia“ sowohl zu den Metropolen der Ostsee (auf der Route: Kiel, Kopenhagen, Stockholm, Tallinn/Helsinki, St. Petersburg, Kiel) als auch entlang der norwegischen Fjorde (auf der Route: Kiel, Kopenhagen, Geiranger, Flam, Stavanger, Kiel). Nicole Claus: „Aufgrund seiner geographischen Lage bietet sich Kiel als Ausgangspunkt für sogenannte Schmetterlingskreuzfahrten besonders an. Die Kombination von Ostsee- und Norwegenrouten ist eine sehr interessante Option.“ Kiel ist dabei Reisewechselhafen und zugleich touristische Destination. Internationale Gäste, die bereits in Kopenhagen zusteigen, unternehmen vom Kieler Hafen Tagesausflüge in die Region, in die Hansestadt Lübeck und in die norddeutsche Metropole Hamburg. In Kiel gingen bisher 1,3 Mio. Passagiere an oder von Bord eines MSC-Schiffes. Im kommenden Jahr wird MSC Ende April mit der „MSC Preziosa“ nach Kiel zurückkehren.  

MSC-Kreuzfahrtschiffe in Kiel:

Nr.

Kreuzfahrtschiff

Anlaufjahre des Schiffes

Kiel-Anläufe

1.

„MSC Rhapsody“

2005, 2007

4

2.

„MSC Lirica“

2006, 2007, 2008, 2012

51

3.

„MSC Opera“

2007, 2008, 2009, 2010

55

4.

„MSC Orchestra“

2009, 2010, 2011, 2014, 2015

93

5.

„MSC Poesia“

2010, 2011, 2012, 2013

69

6.

„MSC Magnifica“

2012

15

7.

„MSC Musica“

2013, 2016

41

8.

„MSC Sinfonia“

2015

3

9.

„MSC Fantasia“

bis einschl. 2.9.2017

19

 

 

Summe  

350

         

Die SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG betreibt den Kieler Handelshafen im öffentlichen Auftrag der Landeshauptstadt Kiel. In unmittelbarer Innenstadtlage verfügt Kiel am Ostseekai, Norwegenkai und Schwedenkai über drei Terminals für Fähr- und Kreuzfahrtschiffe. Dazu können besonders große Schiffe auch am Kreuzfahrtliegeplatz Nr. 1 im Ostuferhafen anlegen. Mit 142 Anläufen von 28 verschiedenen Kreuzfahrtschiffen zählt Kiel in diesem Jahr zu den beliebtesten deutschen Kreuzfahrthäfen. Bis Saisonende werden 500.000 Kreuzfahrtpassagiere zusätzlich zu den etwa 1,6 Mio. Fährpassagieren erwartet.  

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial zum Download:

Zurück